Suche

Schwarze Augen



Wenn ich in deine Augen blickte, war da nichts als Schwärze.
Es kam mir vor, als würde alles Licht erlöschen und in deinen Augen aufgesogen. Winzige Funken sprühten hervor und ließen mich erschaudern. Deine schwarzen Augen lösten etwas in mir aus, dass sich nicht mit Worten beschreiben ließ. Ein Gefühl, dass kein Anderer in mir regte.
  Manchmal glaubte ich, deine Augen verdunkeln zu sehen. Doch das war nicht möglich. Schwarz blieb schwarz und war schwarz.
Nur wenn du meine Hand hieltst und dein Gesicht an meines führtest, konnte ich ein schwaches Leuchten in diesen unendlich lehren Augen warhnehmen, dass so schnell erlosch, wie ein Menschenleben zuende gehen konnte.
  All die Jahre über wusste ich nicht, dass die Schwärze für immer bleiben würde. Im Augenblick deines Todes starrten die Augen mich an und hielten an meinen Erinnerungen fest. Ich wollte diesen Blick erwidern, hielt deine Hand und betete für ein gerechtes Leben. Du warst immer für mich da gewesen. Mir war klar, wie zerbrechlich das Leben war. Wie leicht einem das Glück genommen werden konnte.
Und wenn ich einmal einsam war, setzte ich mich nach draußen, starrte in die Dunkelheit der Nacht und entdeckte weit oben am Himmel einen noch dunkleren Fleck, der mir zuzuzwinkern schien. Er gab mir Kraft.

Posted in .

4 Responses to Schwarze Augen

Ich freue mich über jeden Kommentar! Bitte nicht erschrecken, wenn ihr den Kommentar nicht sofort unter dem Post veröffentlicht seht. Aufgrund vieler Spamkommentare in letzter Zeit, müssen alle geschriebenen Kommentare erst von mir veröffentlicht werden. Innerhalb eines Tages dürfte er dann zu sehen sein.