Suche

Rebellen der Ewigkeit

Autor: Gerd Ruebenstrunk
Verlag: arsEdition
Preis: 17,99€
Seitenanzahl: 416
Kaufen? : Rebellen der Ewigkeit

Was, wenn die Ewigkeit nur einen Wimpernschlag entfernt ist ? Der internationale Konzern Tempus fugit hat den Zeithandel kommerzialisiert. Lebenszeit zu kaufen und zu verkaufen ist nun für jedermann möglich. Doch ist diese Technologie wirklich so ungefährlich, wie Tempus fugit behauptet? Oder gibt es bereits Risse in der Realität, die so verheerend sind, dass sie die Welt über kurz oder lang ins Chaos stürzen, wie es die Geheimorganisation Rebellen der Ewigkeit prophezeit? Der junge Willis gerät zwischen die Fronten eines Krieges, der sich im Verborgenen abspielt und muss sich für eine Seite entscheiden. Doch sein Schicksal ist weit tiefer mit beiden Seiten verbunden, als er ahnt ...

Weiter wollte sie ihr Glück nicht auf die Probe stellen. Sie rannte zu ihrem Auto zurück, warf den Schraubenzieher auf den Beifahrersitz, startete den Motor und trat das Gaspedal voll durch. Mit einem protestierenden Ächzen beschleunigte der kleine Wagen, und wenige Sekunden später hatte sie den Hof verlassen. Amanda wusste, dass sie von nun an nirgendwo mehr sicher sein würde.

In diesem Buch geht es um den Zeitverkauf von Tempus Fugit und darum, dass die Sache deutlich gefährlicher zu sein scheint, als Tempus Fugit behauptet. Als die Privatdetektivin Karelia Simms von Tempus Fugit beauftragt wird, herauszufinden, wer einen Anschlag auf die Firma ausüben will, nachdem Tempus Fugit  Drohungen erhalten hatte, lernt sie Willis und Valerie kennen, die sie auch sofort als Gehilfen einstellt. Willis ist Fahrradkurier und wurde vor Kurzem noch von zwei Männern verfolgt, die offenbar nicht wollten, dass seine Lieferung ankommt. Karelia sorgt dafür, dass er für einige Tage in einer anderen Wohnung wohnt und nicht zu viel in die Öffentlichkeit tritt, um nichts zu riskieren. Doch dann passiert es- sämtliche Zeitvorräte von Tempus Fugit werden gestohlen und Karelia, Willis und Valerie müssen herausfinden, wer diese Tat begangen hat. Das wäre auch nicht weiter ein Problem, wenn Willis dabei nicht auch noch von der Anführerin der Täter gebeten wird, ihnen zu helfen. Zu allem Überfluss ist diese Anführerin auch nicht nur irgendeine Person in Willis' Leben.

Dieses Buch fesselte mich vom ersten Augenblick an. Mir gefiel es, wie die Geschichte auf sich aufbaute und jedes kleine Detail ausgeschmückt wurde. Ruebenstrunk führte einen vorsichtig in die Geschichte herein und man merkte, dass sich diese Zukunft nicht sehr groß von der jetzigen Zeit unterschied. Nur im Fortschritt der Technik.
  Die Geschichte ist aus verschiedenen Sichten geschrieben. Aber immer vom personalen Erzähler. Manchmal aus Willis' Sicht, manchmal aus Valeries oder auch aus Kalerias. Dazwischen gab es immer wieder kurze Kapitel, die Kursiv gedruckt waren und seltsame Nebenwirkungen des Zeithandels von Tempus Fugit zeigten.

Die Charaktere waren mir fast alle relativ sympathisch. Sie wurden nicht unbedingt immer vom Äußeren her beschrieben, aber ihr Charakter schrie einem schon fast ins Gesicht, so unterschiedlich benahmen sie sich alle.
Willis ist ein willensstarker Junge, der sich gerne mal ein wenig dickköpfig benimmt, doch das ist nichts im Vergleich zu Valerie, die man von nichts mehr abhalten konnte, wenn sie sich für etwas entschieden hatte.
  Karelia Simms ließ gerne ein wenig die besorgte Mutter heraushängen, was nicht störte, denn so etwas hat meiner Meinung nach jedes Buch nötig.

Der Schreibstil unterschied sich nicht groß von all den anderen Jugendbüchern. Für meinen Geschmack wurde ein wenig zu oft das Wort >war< in Folge benutzt, doch darüber konnte man schnell hinwegsehen. Ruebenstrunk schreibt flüssig und hing an bestimmten Wörtern, wie man merkte. Zum Beispiel verwendete er gerne >Hüne< oder an einigen Redensarten. Das verlieh dem Buch einen eigenen Glanz, welcher keinem anderen Buch glich.
   Die Idee mit Zeit handeln zu können faszinierte mich, obwohl man aus der Technik, die dahintersteckte deutlich mehr herausholen könnte.

Vielleicht hätte der Autor an manchen Stellen an ewigen Erklärungen sparen oder einen Charakter etwas anderes machen lassen sollen. Mir fehlte es ein wenig an Abwechslung, fast immer befanden sich die Charaktere in der selben Situation. Nur das Ende brachte dann ein wenig Pepp in die Geschichte und es geschah auch mal etwas Unerwartetes, denn andauernd konnte man schon ahnen, was später geschehen würde. Das konnte man schnell als störend empfinden.

Als ich das Buch zuschlug, dachte ich bloß, wie unfassbar passend das Ende war. Es war der perfekte Abschluss für dieses Buch und ich gehe nicht davon aus, dass es Fortsetzungen geben wird. Diese wären überflüssig und schließlich ist es auch schön, mal wieder einen Einzelband in Händen zu halten. Heutzutage ist es ja schwierig ein Jugendbuch zu lesen, dass keine 100 Fortsetzungen haben wird, auf die man ewig warten und kaufen muss. Denn schließlich will man ja wissen, wie es weitergeht.
  Hier könnte es einen vielleicht interessieren, wie sich die Beziehung von Valerie und Willis entwickelt, die sich von Anfang an ziemlich zu mögen schienen. Oder was nun mit Willis Eltern ist. Dinge, die aber auch ruhig ungeklärt bleiben können.

Das Cover macht neugierig auf die Geschichte, die sich dahinter versteckt. Es ist nicht unbedingt passend, aber kann durchaus ein wenig auf die Geschichte hinweisen. Auch so, wie Ruebenstrunk immer gerne erklärt hat, was hinter all der Technik steckt und wie der Zeithandel funktioniert.

Fazit: Durchaus empfehlenswert, auch wenn es mir manchmal an Spannung fehlte.



4 von 5 Hühnern

Vielen Dank an arsEdition und Blogg dein Buch für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!

2 Responses to Rebellen der Ewigkeit

  1. Bin auch am überlegen, mir das Buch zu kaufen, sieht schon interessant aus. Mal gucken. :)
    Tolle Rezi!

    Liebe Grüße
    Elle

    AntwortenLöschen
  2. Hi Freddi ^^ habt dich jetzt auch mit in die Challenge-Liste eingetragen ^^ Viel Spaß beim SuB killen XD Liebe Grüße Hanna :*

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar! Bitte nicht erschrecken, wenn ihr den Kommentar nicht sofort unter dem Post veröffentlicht seht. Aufgrund vieler Spamkommentare in letzter Zeit, müssen alle geschriebenen Kommentare erst von mir veröffentlicht werden. Innerhalb eines Tages dürfte er dann zu sehen sein.